Radtour an der Saale

Um den Herbst mal wieder richtig geniessen zu können, habe ich in den letzten zwei Tagen meinen Rucksack gepackt, und bin mit dem Rad die Saale Flussabwärts gefahren.
Auf Fahrradtaschen habe ich bewusst verzichtet, und habe nur das Nötigste in den Rucksack geworfen: 1 Zelt, 1 Wärmejacke (viele Angebote momentan bei Bergzeit), Kochzeugs, Schlafzeugs und ein Radio.
Los ging die Tour in Halle bei strahlendem Sonnenschein. Die erste Übernachtung gab es an den Brachwitzer Alpen. Ein schönes, ruhiges Fleckchen nicht allzu weit von Halle entfernt.

Unbenannt

Abends gab es Reispfanne mit Gemüse. Da ich nicht lange auf Tour war, konnte ich mir den Luxus erlauben, anständige Nahrungsmittel mitzunehmen, um somit frisch zu kochen.
An den Brachwitzer Alpen ist der Wind meistens recht stark, man sollte sich daher ein etwas windgeschützteres Plätzchen suchen. Trotzdem wird man dort mit tollen Ausblicken über das Saaletal belohnt.

Am nächsten Tag ging es weiter in Richtung Brachwitz bis kurz vor Wettin, wo ich am Abend meinen zweiten Schlafplatz am Fluss erreichte. Leider war es an diesen Tag ein bisschen wolkiger. Trotzdem kam ab und an die Sonne heraus und ich konnte ein paar schöne Fotos machen.

Da ich am nächsten Tag wieder arbeiten musste, wurde die Tour leider nicht allzu lang, dafür war sie aber sehr erholsam. Auch ne kleine Tour macht schliesslich Spass. =)

Unbenannt

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s